Zika-Virus und Mikrozephalie war eine Fake News der Abtreibungslobby

Der Zika-Virus als Verursacher von Mikrozephalie war eine Fake News. Inzwischen sagt es auch die WHO, die vor einem Jahr eine Panik ausgelöst hatte. Die Panik sollte der Abtreibungs-Legalisierung in Brasilien dienen.
 
Monatelang wurde schwangeren Frauen die Abtreibung „empfohlen“, weil durch Stechmücken der Zika-Virus übertragen wird, der bei Neugeborenen zu Mikrozephalie führe.
 
Fälle von Mikrozephalie werden heute, konkret am Beispiel Brasilien, der Syphilis und dem Alkoholmißbrauch zugeschrieben.
 
Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Friedfertigkeit als Schwäche

Du sollst nicht töten! In diesem Gebot sind sich religiöse wie nicht-religiöse Menschen weitgehend einig. Die Realpolitik zeigt jedoch, dass es in bestimmten Situationen nicht vermeidbar ist, Gewalt anzudrohen und in letzter Konsequenz auch anzuwenden. Das schreibt Laila Mirzo in der jüdischen Rundschau.
 
Wann aber ist Gewalt gerechtfertigt und wer bestimmt darüber?
 
Wir verkennen die Abgründe des Menschen. Unser Weltbild beruht auf idealistischen Parametern. Wir gehen davon aus, dass unser Gegenüber genauso respektvoll und umsichtig mit uns umgeht, wie wir es tun würden. Aber leider sieht die Realität anders aus.
 
Wie begegnet man gewaltbereiten Menschen, die das Töten Andersgläubiger sogar als sakralen Akt feiern? Wo sind wir gezwungen Grenzen zu setzen?
 
Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Hosanna dem Sohn Davids – Palmsonntag (2017: 9. April)

In Israel waren Palmzweige ein Symbol für die Unabhängigkeit und den siegreichen König (1. Mak. 13,51). Der Esel wiederum war nach Sach 9,9 ein Sinnbild des gewaltlosen Friedenskönigs und der Bescheidenheit. Auch Salomo ritt bei seiner Einsetzung als König auf einer Mauleselin (1.Könige 1,33). Der Ausdruck „Sohn Davids“ war ein Ehrentitel für den kommenden jüdischen Messias (2.Samuel 2,17 / Mt. 22,42). Jesus lehrte in den Tagen vor dem Pessachfest im Tempel.
 
Am Palmsonntag erinnert man sich an den Einzug von Jesus Christus (Christus = hebräisch Messias) auf einem Esel in Jerusalem. Zum Zeichen seines Königtums jubelte das Volk ihm „Hosanna dem Sohn Davids!“ zu und streute Zweige von den Bäumen und Kleidungstücke auf den Weg. (Mt. 21,8-9).
 
Der Palmsonntag ist der Sonntag vor Ostern. Mit ihm beginnt die Karwoche, in der man sich an die Leiden von Jesus, Abendmahl (Pessachfeier), den Kreuzestod und die Auferstehung von Jesus von den Toten erinnert.
 
Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Warum ist Gott nicht erlebbar?

Frage: Ehrlich gesagt weiß ich nicht, warum man Geschichten aus der Bibel Glauben schenken sollte. Die Bibel selbst stellt sich als Buch doch selbst ins Abseits. Jesus beschreibt da ja, …
 
Hallo
Mir scheint es eher so, als würdest du dich hinter deinen Argumenten verstecken, damit du dich selbst nicht ändern musst.
 
Auch hier geht es um die Interpretation. Wir können als Menschen alles umdeuten und in Frage stellen. Die Konsequenz dabei ist, dass wir den Zugang zu Gottes Liebe verlieren.
 
Dass Gott für dich nicht erlebbar ist, liegt an deiner fixen Vorstellung wie Gott für dich sein muss. Deine Wahrnehmung ist dadurch eingeschränkt und deine Interpretation ignoriert Gott, wie er ist, weil dein Wunsch-Gottesbild alles verdrängt.
 
Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Islamischer Fundamentalismus ist weit verbreitet

Religiöser Fundamentalismus unter Muslimen ist in Westeuropa kein Randphänomen. Zu diesem Ergebnis kommt Migrationsforscher Ruud Koopmans vom Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) in seiner Auswertung einer repräsentativen Befragung von Einwanderern und Einheimischen in sechs europäischen Ländern im Dezemer 2013.
 
Zwei Drittel der befragten Muslime halten demnach religiöse Gesetze für wichtiger als die Gesetze des Landes, in dem sie leben. Drei Viertel von ihnen finden, es gebe nur eine mögliche Auslegung des Korans.
 
Diese Werte sind deutlich höher als die Anteile der entsprechenden Antworten unter einheimischen Christen. Von diesen stellen nur 13 Prozent religiöse Regeln über staatliches Recht, und knapp 20 Prozent bestreiten, dass die Bibel unterschiedlich ausgelegt werden kann.
 
Die starke Tendenz zu weiterlesen →
Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Die Vergötterung eines Propheten

Im Islam gibt es eine Tendenz zur Vergötterung des Propheten. In Pakistan kann jemand zum Tode verurteilt werden, der den Propheten des Islams beleidigt. Wer Mohammed beleidigt soll Gott gelästert haben.
 
Mohammed darf nach den Gelehrten nicht dargestellt werden. Ist Mohammed einzigartig?
 
Mohammed tritt als Partner Gottes auf. weiterlesen →
Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Studie in Frankreich: Terrorismus für junge Muslime „akzeptabel“

Unabhängig von ihrem soziologischen Hintergrund zeigen junge Muslime die selbe Neigung zum Radikalismus.
 
Ein Drittel der jungen Muslime in Frankreich meinten, Terrorismus sei „akzeptabel“. Das hat eine neue Studie an 6828 muslimischen Schülern zwischen 14 und 16 Jahren an 21 Schulen in Frankreich ergeben, deren wichtigste Ergebnisse
 
33% der muslimischen Schüler finden es „akzeptabel“, für seine Ideen an gewalttätigen Aktionen teilzunehmen
 
„Es bestätigt sich in den Statistiken aller untersuchten Schulen: Unabhängig von ihrem soziologischen Hintergrund zeigen junge Muslime die selbe Neigung zum Radikalismus.“
 
Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen