Burkina Faso: Kirche entsetzt über Massaker

In Burkina Faso haben Terroristen mehr als 170 Menschen in der nordöstlichen Provinz Yagha getötet. In der Nacht auf den Samstag, 5. Juni 21, überfielen sie das unweit zum Nachbarland Niger gelegene Dorf Solham und ermordeten 160 Bewohner. In der Ortschaft Tadaryat wurden weitere 14 Menschen umgebracht. Hinter den Angriffen sollen mutmaßlich islamische Extremisten stecken.

Die Opfer, darunter auch Frauen und Kinder, seien teils systematisch hingerichtet worden, berichten Sicherheitskräfte. Es handelt sich um den schlimmsten Anschlag, seit 2015 zunehmend islamistisch motivierte Gewalttaten ausgebrochen sind. Infolge des Anschlages wurde eine dreitägige Staatstrauer ausgerufen.

„Afrika braucht Frieden, keine Gewalt“, betonte der Papst.

weiterlesen →  https://www.obrist-impulse.net/burkina-faso-kirche-entsetzt-ueber-massaker

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s