Schluss mit dem CO2-Luxus – Reduce to the max

Die Bevölkerung will eine grüne Politik. Deshalb müssen nun konkrete Umsetzungen folgen. Manche Länder streben das Ziel an, bis 2050 einen netto Null CO2 Ausstoß zu erreichen.
 
Zum Beispiel könnte man nur noch einen Raum pro Wohnung heizen, wie es unsere Großeltern taten.
 
Es sollten wieder autofreie Sonntage oder Wochenende eingeführt werden, wie 1973. Die Leute hatten damals viel Spaß daran.
 
Es sollen nur noch lokale Produkte gebraucht oder konsumiert werden. Dazu muss man wieder hohe Zölle auf alle Produkte einführen, die nicht lokal produziert und mit CO2 Emissionen (Lastwagen, Schiffe, Flugzeuge, Diesellokomotiven) transportiert werden.
 
Wir sollten auch weniger waschen, duschen, usw. Das Ideal ist: Lebe so naturnah wie möglich. Steh mit der Sonne auf und leg dich beim Sonnenuntergang zu Ruhe. Versorge dich aus deinem eigenen Gartenbeet (Kartoffeln, Salat, Karotten, Zwiebeln und Kohl).
 
Der Trend geht in Richtung, bleib zu Hause, bewege dich so wenig wie möglich, damit dein CO2 Ausstoß klein bleibt. Denn je nach Körpergewicht, Körpermaße und Aktivität atmet ein Mensch zwischen 168 und 2.040 Kilogramm CO2 pro Jahr aus. Das muss bis in manchen Ländern bis 2050 kompensiert werden.
 
Es sollen auch keine Haustiere mehr gehalten werden, meint Jakob Blasel von Fridays for Future, denn sie produzieren unnötiges CO2.
 
Andere sprechen vom Reduzieren der Menschen.
 
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s