Tag der Deutschen Einheit und Tag der offenen Moschee

Der 3. Oktober ist als Tag der Deutschen Einheit an dem auch der Tag der offenen Moschee gefeiert wird.
 
Bundeskanzlerin Angela Merkel hat zum Tag der Deutschen Einheit die Herstellung gleichwertiger Lebensverhältnisse in ganz Deutschland gefordert. Dies gelte «zwischen Land und Stadt genauso wie zwischen Nord und Süd und Ost und West», sagte Merkel am Samstag 28. Oktober 2019 in ihrem wöchentlichen Video-Podcast. Darin rief sie auch auf zu «Mut, um die Herausforderungen für die Zukunft auch wirklich stemmen zu können».
 
Mit einem Festakt in Kiel erleben die zentralen Feiern zum 29. Jahrestag der deutschen Einheit ihren offiziellen Höhepunkt.
 
Daniel Günther als Bundesratspräsident und der Präsident des Bundesverfassungsgerichts meinte: Die Politik müsse das Thema einheitliche Lebensverhältnisse in den Griff bekommen.
 
Heimatminister Horst Seehofer (CSU) zeigte sich zuversichtlich, dass binnen zehn Jahren die Strukturunterschiede beseitigt sein werden. „Wir gehen von einem Jahrzehnt aus, bis wir gleichwertige Lebensverhältnisse in ganz Deutschland haben. Das gilt nicht nur für die neuen Bundesländer, sondern auch für strukturschwache Regionen in anderen Teilen Deutschlands“, sagte er der „Bild am Sonntag“ („BamS“).
 
Laut einer Umfrage nimmt nur die Hälfte der Deutschen Deutschland als geeintes Land wahr.
 
Ein interessantes Projekt, vor allem für die Migranten und Randständigen. Schwieriger für die, welches ihre erarbeiteten Lebensverhältnisse reduzieren müssen.
 
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s