Trump setzt den Fokus auf Verfolgung

Jeden Tag würden nach Schätzungen elf Christen wegen ihres Glaubens getötet, sagte Trump: „Denken Sie einfach mal darüber nach: Elf Christen pro Tag, weil sie den Lehren Christi folgen. Wer hätte gedacht, dass das in der heutigen Zeit möglich ist?“
 
Der Schutz der Religionsfreiheit sei für ihn eine Priorität, betonte Trump.
 
US-Präsident Donald Trump und UN-Generalsekretär Antonio Guterres haben zu einem besseren Schutz der Religionsfreiheit bei einer Veranstaltung zum Schutz von Religionsfreiheit am Hauptsitz der Vereinten Nationen in New York aufgerufen.
 
Insgesamt gelte es, sich jenen entgegenzustellen, „die sich fälschlicherweise und böswillig auf die Religion berufen, um Spaltungen zu schüren, Angst und Hass zu verbreiten„, sagte der UN-Chef Antonio Guterres.
 
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s