Muslime auf Pilgerreise

 
Der Haddsch 2019 beginnt am Abend vom Freitag, 9. August und endet am Abend vom: Mittwoch, 14. August.
Der Haddsch ist die islamische Pilgerfahrt nach Mekka.
Der Höhepunkt ist das Opferfest (Eid al-Adha). Dem islamischen Glauben zufolge kehren die Pilger vom Hadsch rein wie Neugeborene zurück.
Die Anfänge des Haddsch liegen in vorislamischer Zeit. Es wird vermutet, dass es ursprünglich ein Ritual der Sonnenverehrung war. Islamisiert wurde der Haddsch erst im Jahre 632, als der Prophet Mohammed dieses Ritual kurz vor seinem Tod (632) selbst vollzog und bei der Gelegenheit auch neu ordnete.
 
2019 riefen religiöse Autoritäten in Australien, Kanada, den USA, Tunesien, Libyen und Qatar zu einem Hadsch-Boykott auf.
 
Die Gelder würden für Massaker im Jemen, in Sudan, Libyen, Tunesien und Algerien verwendet.
 
Jedes Jahr spült der Pilgerstrom Einnahmen von über zehn Milliarden Euro in die Kassen der Wüstenmonarchie. Zwischen 1000 und 20’000 Euro muss ein Pilger berappen, je nachdem, ob er einen Einfach-Hadsch oder einen Edel-Hadsch im Hotelzimmer mit Blick auf die Kaaba wünscht.
 
Der Schwarze Stein an der Kaaba ist eines der Rätsel des Islams. Wieso versuchen viele Menschen diesen während der Pilgerreise nach Mekka zu küssen?
Der Hadsch gehört zu den fünf Säulen des Islam. Jeder gläubige Muslim, der gesund ist und es sich leisten kann, soll einmal in seinem Leben nach Mekka pilgern.
 
Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s