Unerwünscht dann ein Segen

Sie dachte dabei an ihre beinahe durchgeführte Abtreibung. Zum ersten Mal in ihrem Leben verspürte sie tief innen eine grosse Freude.
 
Greg Stier wächst in einer gewalttätigen Familie auf. Seinen biologischen Vater lernt er nie kennen – als Ergebnis eines One-Night-Stands lebt er von Anfang an bei seiner Mutter und ihren Eltern und Geschwistern.
 
Als seine Mutter mit ihm schwanger wurde, fuhr sie die weite Strecke von Denver nach Boston, wo illegale Abtreibungen bereits möglich waren. Seine Grosseltern erfuhren von ihren Plänen und flehten die Tochter an, zurückzukommen; sie würden ihr helfen, das Kind grosszuziehen.
 
«Ich beobachtete die totale Veränderung meiner Familie durch die Macht des Evangeliums», erinnert sich Greg.
 
Er selbst kommt mit 8 Jahren zum Glauben an Jesus. Die erste Person, der Greg von Jesus erzählt, ist seine Mutter. Er beginnt mit etwa elf Jahren und lässt nicht nach, bis er 15 ist.
 
Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s