Zunehmende Gewalt gegen Christen in Indien

Mindestens 29 gewaltsame Angriffe gegen Christen zählt die Menschenrechtsorganisation „ADF International“ allein im Januar. Körperliche wie verbale Gewalt bis hin zu willkürlichen Verhaftungen von Christen seien an der Tagesordnung.

ADF zufolge würden Gläubige immer wieder von Schlägertrupps überfallen, während sie sich zum Gebet versammelt hätten. Dabei machten die Täter auch vor Frauen und Kindern nicht Halt. Verbale Beschimpfungen und Beleidigungen seien an der Tagesordnung.

Die indische Polizei decke nicht nur die Täter, oft gehörten Polizeibeamte sogar zu den Unterdrückern. Beispielsweise dann, wenn Christen unter dem Vorwand fadenscheiniger Anschuldigungen verhaftet würden.

Die indische Verfassung schützt zwar das Recht auf Religionsfreiheit, dennoch sind Christen der Verfolgung ausgesetzt und sie werden ihrer Grundrechte beraubt.

Im Jahr 2018 registrierte die Evangelische Allianz in Indien insgesamt 325 Übergriffe gegen Christen; diese Zahl umfasse aber bei weitem nicht alle Vorfälle.

Die Gewalt gegen Christen hat besonders in Uttar Pradesh zugenommen. Auf diesen bevölkerungsreichsten Staat im Norden Indiens entfallen über 40 Prozent der Vorfälle.

Mobs verprügeln regelmässig Pastoren, belästigen Kirchenbesucher und vandalisieren Kirchen.

weiterlesen →

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s