Schwindende Religiosität in Europa

Viele glauben nicht an einen persönlichen Gott, wohl aber an eine höhere Macht. Für den Religionssoziologe Detlef Pollack ist das Gottesbild ein Grund für die schwindende Religiosität in Europa.

Entscheidend für diese Tendenz sei das Gottesbild. In den USA sei das Bild eines persönlichen und nahen Gottes viel präsenter.

Von den Kirchen brauche es daher mehr religiöse Entschiedenheit und Eindeutigkeit.

In der Schweiz nimmt Religionslosigkeit ungebremst zu. Jetzt gibt es erstmals mehr Konfessionslose (26 Prozent) als Reformierte (23,8 Prozent).

Jedes vierte Mitglied in der katholischen Kirche hierzulande ist nicht Schweizer, während bei den Reformierten lediglich jedes zwanzigste Mitglied einen ausländischen Pass hat.

Wer aus der Kirche austritt, ist nicht automatisch Agnostiker oder Atheistin. Viele haben nach wie vor ein Bedürfnis nach Religion oder Spiritualität. Deshalb wird es zunehmend mehr Einrichtungen geben, die dieses Bedürfnis nach Spiritualität abdecken – einfach keine Kirchen.

weiterlesen →

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s