Erdogan fördert den Islam, wo er kann

Der türkische Präsident beabsichtigt den Einfluss seiner Religion in der ganzen Region zu verstärken.

Der Sieg der türkischen Armee im Norden Syriens ist ein Gewinn nicht nur für Erdoğan, sondern, aus seiner Sicht, auch für den Islam.

Auch auf dem Balkan verstärkt er seinen Einfluss, wie das Beispiel Albanien zeigt. In der Hauptstadt Tirana finanziert die Türkei die größte Moschee auf dem Balkan.

Albaniens Muslimenchef Mucaj will die Menschen jetzt aber davon überzeugen, dass es gut für sie ist, den Weg der Religion zu befolgen. Nach seinen Aussagen, lasse sich bereits feststellen, dass in Albanien immer mehr Frauen ein Kopftuch tragen.

Im Volksmund nennt man das neue Statussymbol des Islam denn auch «Erdoğan-Zentrum». Hier werden 4000 Gläubige beten. Integriert werden zudem ein Konferenzzentrum und eine Bibliothek. Der Islam türkischer Prägung ist damit institutionalisiert.

weiterlesen →

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Erdogan fördert den Islam, wo er kann

  1. padener schreibt:

    Hat dies auf padener'Zeitgeist rebloggt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s