Vor dem Gefängnis nicht verschont

Seit vielen Jahren werden Christen im Iran verhaftet. Besonders Christen muslimischer Herkunft werden zu hohen Haftstrafen verurteilt. Morad (Name geändert) musste sechs Monate in einem iranischen Gefängnis verbringen. Sein Glaube an Jesus Christus wurde auf eine harte Probe gestellt.

In seinem Herzen rang er deshalb mit Gott. „Ich empfand, dass Gott während der Verhöre still blieb. Warum verhinderte er so etwas nicht? An anderen Tagen aber spürte ich die Nähe von Jesus, besonders wenn ich in meiner Zelle mein Herz vor ihm ausschüttete.“

Jack Levison schreibt im Buch „Der Atem Gottes“: Es gibt noch so viel über Jesus zu lernen, so viel über Gottes Handeln zu lernen, das wir nicht in der friedlichen Umgebung von Frucht und Gaben, erfolgreichem Leben und vollmächtigen Predigten erfahren werden… Wir brauchen keine Fürsorge durch die Engel, wenn es keine Bedrohung gibt. Wenn wir entdecken wollen, wie Gott für uns sorgt, wie er uns versorgt, müssen wir unseren Feinden ins Auge sehen und uns Anfeindungen stellen – und deshalb treibt uns der Heilige Geist in die Wüste hinaus (so wie Jesus nach der Taufe, Markus 1,9-13), schleudert uns in Satans Reich, lässt uns allein – so kommt es uns zumindest vor – unter den wilden Tieren zurück. Der Heilige Geist sendet uns zu Orte und Menschen, zu denen wir sonst niemals freiwillige gehen würden, weil wir nur dort, wo unser Leben auf dem Spiel steht, begreifen können, dass auch wir Gottes geliebte Kinder sind, an denen er seine Freude hat (Seite 162).

weiterlesen →

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s