Islamfeindlichkeit in Deutschland

Deutschland scheint ein heißes Pflaster für Muslime zu sein. Zu diesem Eindruck kommt man unweigerlich, wenn man den aktuellen Berichte über die islamfeindlichen Angriffe in Deutschland liest. Vor allem aber beschleicht einem das Gefühl eines unmittelbar bevorstehenden Bürgerkriegs.

In der überwiegenden Mehrheit der Fälle wurden die Täter nicht ermittelt. Für die Medien ist klar, dass diese Täter nur und ausschließlich dem rechtsextremen Lager zuzuordnen sind. Die meisten „Angriffe“ sollen überwiegend Schmierereien und Verbalattacken im Netz sein. Bei den 950 Attacken sollen 33 Menschen verletzt worden sein. 60 Anschläge geschahen an Moscheen und sonstige islamische Einrichtungen, wie Schmierereien und Schändungen, etwa mit Schweineblut.

Der Koordinator der Langen Nacht der Religionen in Berlin Dr. Thomas M. Schimmel (Mit-Initiator der Erklärung „Ohne Unterschiede“) zeigt sich auf Islamische Zeitung.de verwundert über die geringe Resonanz. „Ich vermisse die Kommentierung von Bischöfen, Zentralratsvorsitzenden, Gewerkschaftsleuten, Parteifunktionären, Regierungsvertretern und -vertreterinnen und Wohlfahrtsverbänden. Man könnte den Eindruck gewinnen, dass das Thema niemanden interessiert“ betonte Thomas M. Schimmel.

Aktuelle Zahlen zeigen: Juden wurden im Jahr 2017 am häufigsten Opfer von politisch motivierter Gewalt, obwohl sie die kleinste Gruppe sind.

Weltweit haben viele Attacken gegen Muslime einen innermuslimischen Hintergrund. Dazu gehören Rivalitäten, Ehrenmorde und innermuslimische Konflikte, die auch mit Gewalt ausgetragen werden.

In einem längeren Video auf Facebook äußerste sich der Syrer zu seiner Bluttat, nachdem er seine Frau am Freitagnachmittag 2.3.18 erstochen hatte. Zum Schluss sagt der Mann noch: „Nochmal ein Tipp für alle syrischen Mädchen: Wenn ihr so was macht, sterbt ihr.“

Auch der am letzten Dienstag 27.2.18 begangene Mordversuch an einem 17-Jährigen Mädchen wurde auf Video aufgezeichnet. Ein Täter soll gesagte haben: „Siehst du, wo ich stehe? Ich genieße den Anblick, wie sie stirbt, und rauche dabei eine Zigarette“.

weiterlesen →

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s