Attentate auf Christen

In der russischen Republik Dagestan hat ein junger Mann fünf Frauen nach ihrem Gottesdienstbesuch am 18. Februar erschossen und mindestens drei weitere Personen verletzt. Anschließend töteten Polizisten den Mann auf der Flucht. Die Tat ereignete sich in der Kleinstadt Kisljar vor einer russisch-orthodoxen Kirche, nahe der Grenze zu Tschetschenien.
 
Bei dem Täter handelt es sich um den ortsansässigen 22-jährigen Khalil Khalilov. Der „Islamische Staat“ (IS) hat sich zum Attentat bekannt. Gegenüber der russischen Tageszeitung „RBK“ berichtete der beim Attentat anwesende Priester Pavel, nach dem Gottesdienst habe ein bärtiger Mann vor der Kirche „Allahu akbar“ (Allah ist der Größte) gerufen. „Als wir die Schüsse hörten, schlossen wir schnell die Türen, damit er nicht eindringen konnte“, so der Geistliche.
 
In Indonesien hat ein Attentäter während eines Gottesdienstes vier Personen mit einem Samuraischwert verletzt, darunter den deutschen katholischen Geistlichen Karl-Edmund Prier (81).
 
In Deutschland geschahen im letzten Jahr laut des kriminalpolizeilichen Meldedienstes 127 Straftaten gegen Christen, 1069 mit islamfeindlichem Hintergrund und 1495 politisch motivierte Straftaten mit antisemitischem Hintergrund.
 
Viel interessanter wäre, nicht die Opfer zu analysieren, sondern wer hinter den Attentaten steht.
 
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s