Sie wollte dem IS beitreten

Rita Chaima war von Hass erfüllt: Die überzeugte Muslimin hasste jeden, der nicht Muslim war und liebte es, Videos von Hinrichtungen zu gucken. Bis sie eine Bibel in die Hand bekam.
 
Ich war innerlich verletzt und wollte deshalb andere verletzen. Dreimal versuchte ich, mir das Leben zu nehmen.
 
Dann wollte ich zum IS nach Syrien gehen, weil ich Menschen, die keine Muslime waren, hasste. Ich wollte sie töten. Ja, ich liebte es, Menschen sterben zu sehen.
 
Irgendwann begann ich, die Bibel zu lesen, um Christen zu beweisen, dass sie falsch liegen. Nach und nach berührte mich innerlich Gottes Gnade. Hier las ich Dinge wie «Liebe deine Feinde» – während ich meine Feinde hasste und töten wollte. Jesus begann, in meinem Herzen zu arbeiten.
 
Mein Wunsch ist es, dass Muslime Jesus kennen lernen. Denn er liebt sie, egal was sie getan haben. Ich möchte jeden ermutigen, Gott von ganzem Herzen zu suchen, denn Gott weiß, wo jeder stehst, kennt die inneren Kämpfe – selbst wenn man ihn hasst, liebt und versteht er jeden.
 
Ich weiß nicht, wo ich morgen übernachten werde, aber ich weiß, dass Jesus sich um mich kümmert. Und all das ermutigt mich.
 
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s