Islamprofessor ruft zum Boykott der Kaaba auf

„Die Kaaba zu boykottieren ist heute die religiöse Pflicht aller Muslime, die gegenüber all den Perversionen nicht gleichgültig bleiben wollen, die die sektiererischen Wahhabiten treiben“, sagt Islamwissenschaftlers Ahmad Milad Karimi dem Evangelischen Pressedienst (epd).
 
„Sie muss jedoch leer bleiben, damit wir mit unserer religiösen Revolte unseren Glauben mit Mitteln des Friedens zurückerobern.“
 
Dies wird wohl Wunschdenken bleiben. Denn der Besuch der Kaaba gehört zu den 5 Pflichten eines jeden Muslims und es bestehen lange Wartelisten, wer für einen Besuch zugelassen wird.
 
„Die Menschen gehen nach Mekka, um Steine zu berühren, nicht wegen Gott“
 
Der Streit um die heiligen Orte ist schon älter.
 
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s