China zerstört Kirchen

Chinesische Polizeibeamte zerstörten in der zweiten Januarwoche 2018 eine der größten evangelikalen Kirchen des Landes, in der mehr als 50.000 Christen ihren Glauben praktizierten.
 
Dies ist ein Teil dessen, was Kritiker als eine „nationale Anstrengung zur Regulierung des geistlichen Lebens in China“ bezeichnen.
 
Die langjährige Angst der Kommunistischen Partei ist, dass das Christentum eine westliche Philosophie ist und eine Bedrohung für die Autorität der Partei darstellt.
 
Am 27. Dezember zerstörten die Behörden auch eine katholische Kirche in der Provinz Shaanxi.
 
Mehr als 60 Millionen Christen leben in China, von denen mindestens die Hälfte nicht registrierten Kirchen angehören, da eine Registrierung eine Einmischung der Regierung in innere Angelegenheiten mit sich bringt.
 
China ist im Weltverfolgungsindex auf Rang 43.
 
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s