Vernichtungs-Drohungen aus Teheran

Fünf Tage für eine Atombombe
 
Der Leiter der iranischen Atomenergiebehörde, Ali Akbar Salehi, sagte in einem Staatsmedien-Interview, dass der Iran höchstens fünf Tage benötige, um Uran auf 20 Prozent anzureichern. Ab 20 Prozent gilt das Material als atomwaffenfähig.
 
Am Sonntag 8.10.17 warnte der Chef der mächtigen Revolutionsgarden die USA vor einer Wiedereinführung von Sanktionen. Sollte das geschehen, müssten die USA ihre Militärstützpunkte außer Reichweite iranischer Raketen verlegen, zitierten ihn iranische Staatsmedien.
 
„Wenn das stimmt, was Ali Akbar Salehi erklärt, sind das schlechte Neuigkeiten für alle, die an den Iran-Deal und eine friedliche Lösung gegen die atomare Aufrüstung des iranischen Regimes geglaubt haben. Besonders aber für Israel“, so der Grünen-Politiker Volker Beck zu BILD.
 
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s