Die Anfänge des Islams

„Religionsgeschichtlich ist der Islam eine Mischung aus Elementen des Christentums, des Judentums und vorislamischer arabischer Religionen“, sagt der Kieler Islamwissenschaftlers Prof. Dr. Lutz Berger. Allerdings sei die Nähe zum Judentum stärker als die zum Christentum. Vom eigenen Selbstverständnis der Muslime her sei der Islam die Offenbarung Gottes, die der Prophet Mohammed empfangen habe.
 
Die Elemente der vorislamischen Religionen seien entscheidend dafür gewesen, dass der Islam für die Araber attraktiv war und sie nicht den damals in der Region verbreiteten christlichen Glauben angenommen hätten.
 
Am 17. Januar 2017 besuchte die Ministerin für Toleranz, Scheich Lubna Al Qasimi, mit 30 christlichen Leitern die Ausgrabungen des christlichen Klosters auf Abu Dhabi’s Western Island Sir Bani Yas.
 
Die Ausgrabung zeigt auf, dass die Christen vor und während der ersten Jahre des Islams in den Vereinten Arabischen Emiraten präsent waren.
 
Andere christliche Orte gibt es auch in Kuwait (Akaz und Al Qusur auf Failaka Island), Saudi Arabien (Jubail) und Iran (Kharg Island).
 
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s