Jesus soll geschlechtsneutral werden

Wie das Allgäuer Anzeigeblatt am 23.1.2017 berichet, hat die Katholische Nachrichten Agentur gemeldet, dass ein an­gli­ka­ni­sches Theo­lo­gie-Col­le­ge in Ox­ford möch­te, dass über Je­sus künf­tig ge­schlechts­neu­tral ge­spro­chen wird.

Die Stu­den­ten sol­len das „Er“ ver­mei­den und Je­sus „Kind Got­tes“ statt „Sohn Got­tes“ nen­nen, wie die Sun­day Ti­mes be­rich­tet. Statt „Er“ schlägt das Col­le­ge Wy­clif­fe Hall „the one who“ (deutsch: je­ner, je­ne, je­nes) vor. Die männ­li­che Re­de sei „se­xis­tisch“und ver­hin­de­re, dass Frau­en sich als „gleich­be­rech­tig­te Kin­der Got­tes“ füh­len könn­ten.

Der Begriff Sohn Gottes ist jedoch mehr als nur ein Kind Gottes. Alle die wollen sind Kinder Gottes, doch Sohn Gottes kann nur einer sein. So schreibt Johannes: 1.Johannes 4,15 „Wer nun bekennt, dass Jesus Gottes Sohn ist, in dem bleibt Gott und er in Gott.“

weiterlesen: http://www.obrist-impulse.net/jesus-soll-geschlechtsneutral-werden

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s