Jeder dritte Christ wird verfolgt

Der Druck und die Verfolgung gegen Christen in Süd- und Südostasien nehmen stark zu. In den muslimischen Länder ist die Situation jedoch „besser“ geworden. Dies geht aus dem Weltverfolgungsindex 2017 von der Organisation Open Doors hervor.
 
Obwohl das Jahr 2016 von unzähligen Anschlägen geprägt war, waren nur sehr wenige davon gezielt gegen die christliche Gemeinschaft an sich gerichtet.
 
Von Open Doors wurden im Jahr 2016 1.207 Christen registriert, die aufgrund ihres Glaubens getötet wurden, im Vergleich zu über 7.100 im Jahr zuvor.
 
Weltweit wurden 1.329 Kirchen zerstört und beschädigt. Im Jahr zuvor waren es noch 2.400.
 
Nach der Aufstellung von TheReligionofPeace.com. Haben sich die islamischen Attacken (auch gegen Muslime) wie folgt entwickelt.
 
2016: 2’475 Attacken in 61 Ländern mit 21’238 Toten und 26’677 Verletzten.
2015: 2’859 Attacken in 53 Ländern, mit 27’594 Toten und 26’145 Verletzten.
2014: 3’001 Attacken in 55 Ländern, mit 32’863 Toten und 27’522 Verletzten.
2013: 2’821 Attacken in 50 Ländern, mit 16’774 Toten und 29’577 Verletzten.
 
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s