Totensonntag – Ewigkeitssonntag

Den anderen irgendwie festhalten wollen – das geschieht auf vielfältige Weise. Mit Kerzen, Worten, Gedanken, Worten, Blumen, kleinen Gegenständen, an die sich Erinnerungen knüpfen.
 
Neue Formen des Gedenkens kommen hinzu – Kondolenzbücher im Internet etwa. In Stuttgart gibt es jetzt auch die Möglichkeit, Grabsteine zu verlinken. Auf Wunsch können Angehörige einen sogenannten QR-Code darauf anbringen lassen um das Grab mit einer Internetseite zu verlinken, die mehr über die Verstorbenen erzählen und zeigen.
 
Karin berichtet in unserem Video wie sie die Trauer um ihren verlorenen Vater von einem Minus zu einem Plus gemacht hat.
 
 
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s