Ägyptischer Judoka gibt Israeli nicht die Hand und muss nach Hause gehen

Der ägyptische Judoka Islam El Shehaby hat bei den Olympischen Spielen seinem Gegner aus Israel den Handschlag verweigert und damit empörte Reaktionen des Publikums ausgelöst.
 
Weil sich Islam El Shehaby weigerte, seinem Gegner aus Israel nach dem Kampf die Hand zu geben, schickt der ägyptische Verband seinen Athleten kurzerhand nach Hause.
 
Der Israeli Or Sasson besiegte im Kampf um Bronze den Kubaner Alex Maxell Garcia Mendoza und konnte für sein Heimatland die zweite Medaille an den Spielen in Rio gewinnen.
 

 

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s