Massenpanik und Tote an der Pilgerreise in Mekka

Update 17.10.2015: Insgesamt ergaben sich 1807 Tote. Damit ist die Massenpanik die bislang schlimmste bekannte Hadsch-Katastrophe. Im Juli 1990 waren bei einem tödlichen Gedränge während der jährlichen Wallfahrt mehr als 1400 Pilger erstickt oder zu Tode getrampelt worden. Die Opferzahlen stammen aus offiziellen Quellen oder Medien. Demnach werden auch noch Dutzende Menschen vermisst. Die meisten Opfer meldete der schiitische Iran mit 465 Toten. Besonders viele Tote gab es auch in Ägypten (181), Mali (173), Nigeria (165), Indonesien (127), Indien (114), Pakistan (99) und Bangladesh (79). Die Ursache des Unglücks ist immer noch unklar. Die Katastrophe verschärfte auch die ohne schon angespannte Beziehung zwischen dem sunnitischen Saudiarabien und dem schiitischen Iran.

Update 28.9.2015: mindestens 1090 Tote in Mekka    Die Zahl der getöteten Pilger ist offenbar deutlich höher als bislang von den saudiarabischen Behörden angegeben. Indische und pakistanische Politiker berichteten, Beamte des Königreiches hätten Diplomaten 1090 Fotos von Opfern gegeben, die bei dem Unglück in Mina am Donnerstag ums Leben gekommen waren. Bislang hatte Saudiarabien 769 Tote und 934 Verletzte gemeldet. Am Samstag endete die Pilgerfahrt. Weiterlesen

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s