Prediger in der Al-Aqsa-Moschee Jerusalem zur europäischen Flüchtlingspolitik

Das Middle East Media Research Institute (MEMRI) veröffentlichte eine „Predigt“ von Scheich Muhammad Ayed, die dieser am 11. September  in der „Al Aqsa-Moschee“ in Jerusalem hielt.

Die Ungläubigen wollen uns quälen. Sie wollen uns erniedrigen. Der Koran sagt: Die Juden und Christen werden nie mit euch zufrieden sein. Aber wir werden niemals ihrer Religion folgen. Die dunkle Nacht wird vorbei sein und bald werden wir auf ihnen rumtrampeln, so Allah will.

Deutschland ist kein barmherziges Land, das Flüchtlinge aus Syrien und dem Irak aufnehmen möchte, sowie palästinensische Flüchtlinge aus der Levante und von anderswo. Europa ist alt und hinfällig geworden. Es braucht Menschen zur Verstärkung. Keine Kraft ist mächtiger als die menschliche Kraft von uns Muslimen. Oh Muslim, die Deutschen sagen in ihren Wirtschaftsnachrichten, dass Weiterlesen

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s