Immer weniger Leute besuchen eine regionale Landeskirche – dafür boomen Freikirchen

Die Landeskirchen in der Region haben es nicht einfach. Während sich bei ihnen laut Georg Schmid von der Beratungsstelle Relinfo die Reihen im Gottesdienst immer mehr lichten, platzt die Freikirche Prisma in Rapperswil-Jona aus allen Nähten.

Die große Frage bei den Pfarreibeauftragen ist: «Wie kann die Botschaft Gottes auf moderne und ansprechende Art vermittelt werden?» Und das ohne dabei den traditionellen Rahmen zu verlieren.

Die Freikirche «Prisma» in Rapperswil-Jona hat laut Georg Schmid von Relinfo die Antwort auf diese Frage bereits gefunden. Denn bis zu 800 Leute besuchen jeden Sonntag die Gottesdienste im Prisma.

Zum Prisma Gottesdienst: http://tv.prisma-online.org/

mehr Informationen

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s