Postbote: Seine ergreifende Interpretation von «Amazing Grace» riss die Jury von «The Voice of Switzerland» mit

Michael André Williams (58) sagt, dass er seine Stimme Gott verdankt.

williams

Gesungen hat der Mann aus Florida schon immer, als Dreijähriger in einem Kindergospelchor, später in der US-Army und anschließend auch in der Schweiz. Gott gab ihm seine Stimme, sagt Michael. Im Interview mit dem Schweizer Fernsehen bilanziert er: «Ich bete jeden Morgen, wenn ich aufstehe. Denn Gott gibt mir die Kraft, meine Augen zu öffnen, zu atmen, aufzustehen. Er sagt: ‚Michael, hier ist ein neuer Tag, mach damit, was du willst. Aber mach das Richtige.‘» Und nach seinem wegweisenden Auftritt bei «The Voice»: «Gott ist gut, er hat mich gesegnet mit diesem Moment.»

Mit seiner Schwester musizierte er schon als Siebenjähriger auf der Straße. Und später sang er in seiner Freizeit in einer Band. Seinen Lebensunterhalt bestritt er aus seinen Bodyguard-Einsätzen, daneben war er zuerst die Stimme der Gruppe «No Limit» und nun bei der Band «Stone Dry». Später nahm er eine Arbeit als Postbote an, um sich in seiner Freizeit besser der Musik widmen zu können.

Blind Audition: Michael André Williams mit «Amazing Grace»

Michael André Williams im Porträt

Interview mit Michael und seiner Tochter nach der Blind Audition

Video-Bericht von 20 Minuten: http://www.20min.ch/videotv/?vid=294003

Homepage von Michael A. Williams: http://www.michael-a-williams.ch

mehr Informationen

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s