Al-Kaida-Chef Aiman al-Sawahiri hat Muslime zu Entführungen von Bürgern westlicher Länder aufgerufen.

Damit sollten inhaftierte Extremisten freigepresst werden, sagte er in einem undatierten Video.

Die Entführung von Staatsangehörigen von „Ländern, die Kriege gegen Muslime führen“, sei der einzige Weg, um „unsere Gefangenen und Scheich Omar Abdel Rahman zu befreien“. Der ägyptische Geistliche absolviert als Drahtzieher der Bombenanschläge in New York im Jahr 1993 derzeit in den USA eine lebenslange Haftstrafe.

Al-Sawahiri rief in dem zweistündigen Video ausserdem zur Unterstützung des Aufstandes in Syrien auf und forderte eine Umsetzung des islamischen Rechts in Ägypten. Die Scharia solle in der neuen Verfassung des Landes verankert werden, sagte er.

mehr Informationen

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s