Iran manipuliert Mursis Syrien-Rede

Das iranische TV soll die gegen das syrische Regime gerichtete Rede von Mursi manipuliert haben, indem es das Wort «Syrien» durch «Bahrain» austauschte.

Nach einer Manipulation von Assad-kritischen Äusserungen des ägyptischen Präsidenten Mohammed Mursi durch das iranische Fernsehen übermittelte Bahrain derweil eine formelle Beschwerde. In seiner Rede bei der Konferenz der Bewegung Blockfreier Staaten in Teheran hatte Mursi am Donnerstag gesagt, die Rebellen in Syrien kämpften gegen ein repressives Regime. Das iranische Staatsfernsehen hatte in der Übersetzung in die Landessprache Farsi einfach das Wort «Syrien» durch «Bahrain» ausgetauscht.

Mit seiner Rede hatte Mursi den Iran, einen engen Verbündeten des syrischen Regimes, offen düpiert. Teheran wiederum hat wiederholt die Unterdrückung der mehrheitlich schiitischen Bevölkerung durch die sunnitische Führung in Bahrain kritisiert. Die Beschwerde wurde nach Angaben des Golfstaats am Samstag einem iranischen Diplomaten überreicht.

mehr Informationen

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s