Mit durchschnittlich 134 Minuten verbringen Jugendliche inzwischen deutlich mehr Zeit im Netz als vor dem Fernseher

Die Zeit, die Jugendliche täglich im Internet verbringen, nimmt immer weiter zu. Mit durchschnittlich 134 Minuten verbringen Zwölf- bis 19-Jährige inzwischen deutlich mehr Zeit im Netz als vor dem Fernseher (113 Minuten). Dies ist ein Ergebnis der Studie „Jugend, Information, (Multi-) Media 2011“ (JIM) des Medienpädagogischen Forschungsverbunds Südwest (Stuttgart).

Mitverantwortlich für die wachsende Internetnutzung ist die Ausbreitung der internetfähigen Handys. Durch die sogenannten Smartphones hat sich die mobile Internetnutzung mehr als verdreifacht. Bereits ein Viertel der 12- bis 19-Jährigen besitzt ein eigenes Smartphone. Das Internet nutzen die Jugendlichen vor allem zur Kommunikation insbesondere in sozialen Netzwerken.

Das Fernsehen spiele als Informationsquelle weiter eine wichtige Rolle. 46 Prozent der Jugendlichen im Alter von 12 bis 19 Jahren schauen sich regelmäßig Fernsehnachrichten an, am häufigsten die ARD-„Tagesschau“, gefolgt von „RTL Aktuell“.

mehr Informationen

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s