Ägypten ist islammüde

Häufiger als in anderen Ländern im Nahen Osten wenden sich junge Leute in Ägypten vom Islam ab und werden Atheisten oder Christen.

Diese Beobachtung hat der holländische Christ und Nahost-Korrespondent Mounir Samuel gemacht. Er hat darüber einen langen Artikel in der säkularen Zeitschrift «De Groene Amsterdammer» verfasst.

Ägypten ist eines der Länder in der Welt, in denen es am gefährlichsten ist, vom Islam abzufallen oder zu konvertieren. Ein Muslim, der seine Glaubenszweifel oder seinen Wunsch, zu einer anderen Religion zu konvertieren, offen zum Ausdruck bringt, muss mit harten sozialen und politischen Konsequenzen rechnen.

Die Terrorwellen gegen Christen im Sommer 2013 und Frühling 2017 haben viele junge Ägypter nachdenklich gestimmt. Ansprachen von christlichen Frauen, die den Mördern ihrer Ehemänner und Kinder öffentlich Vergebung aussprachen, lösten in vielen Talk-Shows Bewunderung aus.

Das alte christliche Sprichwort, dass «das Blut der Märtyrer der Same der Kirche ist», scheint in Ägypten auf jeden Fall wahr zu sein.

weiterlesen →

Advertisements
Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Hitlers Zähne widerlegen Verschwörungstheorien

Nach Untersuchung des in Moskau aufbewahrten Gebisses von Hitler stehe zweifelsfrei fest, dass dieser 1945 gestorben sei, sagte der Rechtsmediziner Philippe Charlier der Nachrichtenagentur AFP. Damit seien alle Verschwörungstheorien über Hitler ausgeräumt.

«Er ist nicht in einem U-Boot nach Argentinien geflohen, er ist nicht in einem versteckten Stützpunkt in der Antarktis oder auf der Schattenseite des Mondes», fügte Charlier hinzu. Hitlers Zähne seien «authentisch, es ist kein Zweifel möglich». Dies habe ein Abgleich mit Röntgenbildern von Hitlers Kopf aus dem Jahr vor seinem Tod ergeben.

«Wir wussten nicht, ob er eine Zyanidkapsel benutzte, um sich zu töten, oder ob es eine Kugel in den Kopf war.» Aller Wahrscheinlichkeit nach habe Hitler beide Methoden angewandt.

weiterlesen →

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Der Schlüssel zur Predigt von Bischof Curry

„Gott selbst ist die Quelle der Liebe. Die Quelle von all unseren Leben.“ Die Liebe von der Bischof Curry hier spricht, ist nicht auf eine eheliche Gemeinschaft beschränkt. Sie ist nicht der Ausdruck einer sexuellen Leidenschaft, sondern eine Kraft, die den anderen wertschätzt und beschenkt.

Die Bibel beschreibt Gott nicht als ein von Sexualität getriebenes Wesen. Jesus sagt sogar, dass die Sexualität auf die Erde beschränkt ist (Matthäus 22,30). Liebe ist mehr. Liebe beschenkt den anderen ohne eine Gegenleistung zu erwarten. Jesus sagt sogar, dass echte Liebe sich für den anderen aufopfert: „Größere Liebe hat niemand als die, dass er sein Leben hingibt für seine Freunde.“ Johannes 15,13.

Hier liegt das Geheimnis der göttlichen Liebe: Jesus gibt sein Leben, damit wir durch seinen Tod mit Gott in Kontakt kommen können. Damit wir das Leben in vollem Ausmaß haben: „Ich bin gekommen, damit sie Leben im Überfluss haben“ (Johannes 10,10). Wer annimmt, dass Jesus an seiner Stelle sterben musste, zu dem sendet er den Heiligen Geist (Johannes 14,26), der uns Schritt für Schritt den göttlichen Weg der Liebe lehrt. Wer durch den Heiligen Geist in Verbindung mit Gott steht, hat eine andere Dimension von Leben.

Jede Ehe, die diese Liebe zur Grundlage hat, wird ein Stück Himmel auf Erden. Das wünschen wir Prinz Harry und Meghan, wie auch uns allen, dass alle Beziehungen, auch ganz alltägliche, von dieser göttlichen Liebe geprägt sind.

https://www.obrist-impulse.net/schluessel-zur-predigt-von-bischof-curry

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Pfingsten – Gottes Realität begegnen

Jedem, der sich auf Gottes Angebot in Jesus einlässt, öffnet Gottes Geist eine neue Dimension des Lebens.

Am ersten Pfingsten, am jüdischen Schawuot, kam der Heilige Geist auf die auf Jesus-Vertrauenden und sie erfuhren eine neue Realität Gottes.

Das Gesetz Gottes wurde in die Herzen der Menschen geschrieben (Jeremia 31,33; Hesekiel 36,26).

weiterlesen →

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Kirchen im Nahen Osten brauchen eine gemeinsame Vision

„Im Orient werden die Kirchen geeint sein oder sie werden nicht mehr sein.“ Prof. Souraya Bechealany, Generalsekretärin des Mittelöstlichen Kirchenrats (Middle East Council of Churches, MECC), stellte diese dramatische Formulierung der christlichen Patriarchen des Nahen Ostens vom Anfang der 1990er Jahre in den Mittelpunkt ihrer Eröffnungsansprache der Jahresversammlung, die vom 8. bis 10. Mai im Kloster von Bqennaya im Libanon stattfand.

Der MECC hatte jahrelang keine Versammlungen abgehalten, in Bqennaya wurde ein Neuanfang gesetzt.

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts seien 30 Prozent der Bewohner des Nahen Ostens Christen gewesen, heute seien es fünf Prozent.

Valognes hatte den Christen des Orients keine Zukunftschancen eingeräumt, weil Islamismus und arabischer Nationalismus keine Eigenständigkeit der orientalischen Christen akzeptieren wollten.

weiterlesen →

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Der Ramadan – der Monat des Korans

2018: 16. Mai bis 14. Juni Abhängig ist die Dauer des Fastenmonats von der Sichtbarkeit des Mondes.

In ihm wurde nach islamischer Auffassung der Koran herabgesandt (Sure 2,185). Da man sich über die genaue Nacht der Offenbarung des Korans nicht im Klaren ist, feiert man diese Nacht überwiegend in der Nacht zum 27. Ramadan, aber auch an anderen ungeraden Tagen der letzten zehn Tage des Fastenmonats.

Verwirrend ist, dass der Koran Muhammed nicht als ganzes Buch gegeben wurde, sondern in unterschiedlichen Offenbarungen zu unterschiedlicher Zeit und Orten und auch veränderten Aussagen zum gleichen Thema. Deshalb wurde im Koran angeordnet, dass die neuere Offenbarung die gültige sei (Sure 2,106). Wobei zu beachten ist, dass der Koran nicht chronologisch angeordnet ist.

Ein Muslim fastet mit allen Sinnen, die ihm Allah gegeben hat. So soll er nicht schlecht reden, nichts Schlechtes tun und auch nichts Schlechtes hören. In dieser Zeit setzt er sich intensiver mit seinem Glauben und seinem Schöpfer auseinander. Während der Fastenzeit sind folgende Dinge verboten: Verzehr von irdischen Substanzen und Speisen sowie Getränken, Rauchen, Geschlechtsverkehr und Trunkenheit. Zum Fasten ist jeder Muslim verpflichtet, der in vollem Besitz seiner Geisteskräfte, volljährig und körperlich dazu imstande ist. Wer die Fastenpflicht bricht, muss mit Strafen rechnen, denn das Nichteinhalten ist in vielen islamischen Staaten verboten.

Mohammed soll gesagt haben: „Gott hat gesagt: Am liebsten unter meinen Dienern ist mir, wer am schnellsten das Fasten bricht“.

In den letzten 10 Tagen von Ramadan werden in den Moscheen, aber auch zu Hause die Nächte hindurch gebetet und gottesdienstliche Handlungen durchgeführt. In dieser Zeit warten die Muslime auf eine ganz bestimmte Nacht, die vorher nicht feststeht, aber reichlich Belohnung mit sich bringt, wenn man diese im Gebet verbracht hat.

Mohammed schloss sich mit seinen Gefährten in Medina zunächst dem Aschura-Fest, dem Versöhnungstag der in Medina und dessen Umgebung sesshaften Juden an; man fastete an diesem Tag vom Sonnenuntergang bis zum Sonnenuntergang des nächsten Tages und nicht, wie im Ramadan, nur den Tag über.

Ramadan und Jihad sind nach muslimischen Verständnis wie zwei gute Freunde. Im Ramadan wurden Siege und Schlachten geführt, welche den Lauf der Geschichte verändert haben.

weiterlesen →

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Christen beten für Muslime während dem Ramadan

Eine Aktion ermuntert Christen dazu, den Fastenmonat Ramadan vom 16. Mai bis 14. Juni 2018 als Herausforderung zur Begegnung mit den 2,2 Milliarden Muslimen zu begreifen.

Seit 1993 rufen die Initiatoren von „30 Tage Gebet“ während des Fastenmonats Ramadan zur Fürbitte für Muslime in der ganzen Welt auf. Zu den Zielen gehören, Christen zu Kontakten mit Muslimen zu ermutigen und dafür mehr Hintergrundwissen bereitzustellen.

Ein Gebetsheft mit Hinweisen für jeden Tag wird in etwa 30 Sprachen herausgegeben. Der Kalender zur Gebetsinitiative bietet Informationen über muslimische Gruppen unterschiedlicher Prägung an.

Mit der Gebets-App erhält man die Infos auf das Smartphone.

weiterlesen →

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen